Zahntechniker Blog - Software Service Stadermann - Software für die Zahntechnik
Info Line: +49 (0)40 6705090
DENTAplus Zahntechnik Blog

Abrechnung - OK / UK Versorgung für GKV Patienten

Mo 07 Sep 2020·von Uwe Koch

OK Versorgung von 13 nach 23 (KM-BM-KM, KM-BM-KM) und UK 42 – 32 (KM,KM,KM,KM)

Das Finanzamt und die Monatsaufstellung

Di 01 Sep 2020·von Holger Stadermann

Die Monatsaufstellung oder auch Sammelaufstellung ist ein Beleg, der überwiegend in der zahntechnischen Abrechnung seine Anwendung findet.

Die Monatsaufstellung dient als Serviceleistung gegenüber dem Zahnarzt.  In ihr werden die im Laufe eines bestimmten Zeitraumes - meistens monatlich - geschriebenen Rechnungen und Rechnungskorrekturen aufgelistet. Damit ist es für die Zahnarztpraxis deutlich leichter, die fälligen Zahlungen zu veranlassen. Anstatt 20 oder 30 Zahlungen einzelne zu tätigen, braucht die Praxis nur eine Zahlung - eventuell abzüglich Skonto - zu veranlassen.

Für das Dentallabor ist es dadurch auch deutlich einfacher, die Zahlungseingänge zu verbuchen.

Damit die Monatsaufstellung nicht den Eindruck einer Rechnung oder Sammelrechnung erweckt, ist darauf zu achten, dass keine Mehrwertsteuer ausgewiesen wird.

Die Monatsaufstellung kann bei Bedarf unbedenklich zurückgestellt werden. Die vergebenen Belegnummern dienen ausschließlich dazu, eine Zuordnung für die Zahlungseingänge zu haben.

Damit ist die Monatsaufstellung kein steuerlich relevanter Beleg.

Neue Dokumentenkamera

Mi 15 Jan 2020·von Holger Stadermann

Die Anforderungen an Ihre Dokumentationsverpflichtungen ohne digitale Unterstützung?
Das ist für die meisten Dentallabore kaum zu erfüllen.

Hilfe hierbei gibt Ihnen z.B. eine Dokumentenkamera.

Wie schütze ich mich vor Randsomware?

Di 16 Apr 2019·von Holger Stadermann

Haben Sie in der jüngsten Zeit eine Bewerbung via Arbeitsamt erhalten? Immer wieder werden Dentallabore mit Bewerbungen von Jobsuchenden angeschrieben. An sich nichts Ungewöhnliches, aber den Tätern werden so die Schranken geöffnet. Zudem kommt, dass viele Mitarbeiter nicht darin geschult sind E-Mails mit Schadstoffsoftware zu erkennen und dementsprechend zu handeln. Worauf Sie aktuell achten müssen:

 

 

Unterkiefer Unterfütterung einer Teleskopprothese mit 3 Teleskopen, 2 neue Komposit-Verblendungen und Schliessen eines Sekundärteleskops

Mo 03 Dez 2018·von Uwe Koch

Grade Reparaturen stellen auf beiden Seiten (Dentallabor und Zahnarztpraxis) in der Abrechnung eine grosse Herausforderung dar. Mittlerweile sind laut KZBV-Statistik 2016 49% aller ZE-Fälle in irgendeiner Weise Reparaturen oder Wiederherstellungen / Erweiterungen. Wenn dann noch gegossen oder gelasert wird, müssen nicht nur die richtigen Festzuschüsse, sondern auch die korrekten BEL Positionen gefunden werden. Grade bei Reparaturen werden dazu oftmals Festzuschüsse verwechselt oder Leistungen im Laborbereich vergessen. Hier eine Hilfe nach BEL und BEB 97. 

 

Adjustierte Aufbissschiene mit Gesichtsbogen

Do 01 Nov 2018·von Uwe Koch

Adjustierte Aufbissschienen mit Gesichtsbogen werden häufig falsch abgerechnet. Einerseits heisst es in den Einleitenden Bestimmungen zum BEL II, dass alle Leistungen auf eine Rechnung gehören, andererseits soll dieses bei Schienen anders sein. Was gilt nun?
 Fakt ist: Werden funktionsanalytische Leistungen erbracht und schickt Ihnen der Zahnarzt eine Bissgabel oder einen Gesichtsbogen mit zur Herstellung der Schiene, dann müssen 2 Regeln beachtet werden.
 1. FAL-Leistungen gehören (nur bei Schienen) auf eine zweite Rechnung und werden nur nach BEB abgerechnet. 2. Eine Berechnung der BEL II Position 012 0 Mittelwertartikulator ist ausgeschlossen.
 Das bedeutet, dass Sie bitte nicht mit Mittelwertartikulator und Mehraufwand für indiv. Artikulator abrechnen, sondern auf der Kassenrechnung auf den Mittelwertartikulator verzichten und auf einer 2.Rechnung nach BEB die Kosten für den indiv. Artikulator und das Einsetzen nach Gesichtsbogen privat abrechnen.
 

 

6-gliedrige Brücke aus Edelmetall für GKV und PKV Patienten

Mo 01 Okt 2018·von Holger Stadermann

Kronen und Brücken aus den unterschiedlichsten Materialien stellen immer noch die gängigsten ZE-Lösungen dar. Nun können Kronen und Brücken aus Vollguss gegossen oder gefräst sein, aus Keramik (Zirkon) oder monolithisch mit oder ohne Verblendung und Bemalung. Unterschiede sind daher automatisch in der Abrechnung gegeben ebenso wie durch die Ausführungsart – 1. Unverblendet, 2.vestibulär verblendet, 3. Vollverblendet.

Heute widmen wir uns den vollverblendeten Brücken in der Abrechnung eines GKV und eines PKV Patienten. .

 

Auftragsdatenverarbeitung im Sinne des Artikels 28 Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)

Di 11 Sep 2018·von Holger Stadermann

Seit dem Einzug der DSGVO am 25. Mai 2018 ist einige Zeit ins Land gegangen, aber dennoch gibt es viele Fragen zu Themen, die Dentallabore und Zahnärzte gleichermaßen beschäftigen und verunsichern.
Das betrifft vor allem die Auftragsdatenverarbeitung. Niemand weiß diesbezüglich, wie er sich richtig zu verhalten hat.

Laut der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit wird im Rahmen der Inanspruchnahme von zahntechnischen Laboren durch den behandelnden Zahnarzt davon ausgegangen, dass es sich nicht um eine Auftragsdatenverarbeitung im Sinne des Artikels 28 Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) handelt.

Unterkiefer Erweiterung einer Modellgußprothese um die Zähne 36 und 46 sowie 3 neue gegossene Klammern

Mi 05 Sep 2018·von Uwe Koch

Grade Reparaturen stellen auf beiden Seiten (Dentallabor und Zahnarztpraxis) in der Abrechnung eine grosse Herausforderung dar. Mittlerweile sind laut KZBV-Statistik 2016 49% aller ZE-Fälle in irgendeiner Weise Reparaturen oder Wiederherstellungen / Erweiterungen. Wenn dann noch gegossen oder gelasert wird, müssen nicht nur die richtigen Festzuschüsse, sondern auch die korrekten BEL Positionen gefunden werden. Hier eine Hilfe nach BEL und BEB 97.

 

2020©Software Service Stadermann GmbH